webinar register page

Webinar banner
Über den Krieg hinaus denken. Perspektiven des Friedens in Europa
Der völkerrechtswidrige Überfall des russischen Regimes auf die Ukraine stellt eine tiefe Zäsur in der europäischen Friedens- und Sicherheitspolitik dar. Zum Zeitpunkt dieser Einladung wissen wir nicht, wo die Ukraine im September – dem Zeitpunkt der geplanten Veranstaltung – stehen wird. Es ist derzeit nicht absehbar, wie der weitere Kriegsverlauf sein wird und ob der Krieg bis dahin beendet sein wird. Doch schon jetzt nimmt eine Diskussion Fahrt auf, die sich damit beschäftigt, welche Folgen dieser Krieg für das weitere Zusammenleben haben wird.
Wie kann Frieden und Sicherheit in Europa neu gedacht und gelebt werden? Wie kann ein erneuter kalter Krieg verhindert werden. Der Blick auf die europäische Friedens- und Sicherheitsarchitektur wird ergänzt durch die konkreten Herausforderungen in Deutschland. Wie gehen christliche und jüdische Gemeinden, die Mitglieder mit ukrainischen und russischen Wurzeln haben mit den Herausforderungen um. Welche Impulse können sie anbieten für ein Zusammenleben nach dem Ende des Krieges? Welche Perspektiven des Zusammenlebens sehen sie?

Gäste:
Andreas Zumach, Berlin
Vertreter*in aus der Russisch-orthodoxen Kirche, Bonn
Maria Peter-Filatova, Bonn
Webinar logo
* Required information
Loading