webinar register page

Webinar banner
Klima. Gerecht. Gestalten!
Trockene, heiße Sommer, Ernteverluste, absterbende Wälder, Starkregen und Waldbrände - die Folgen des vom Menschen verursachten Klimawandels stehen uns vor Augen und sind in Deutschland zu spüren. Die Menschen im globalen Süden trifft der Wandel des Klimas noch dramatischer. Hungersnöte, Dürren und der Verlust von Lebensraum durch den steigenden Meeresspiegel sind dort lebensbedrohliche Realität.

Die Maßnahmen zum Klimaschutz werden Vorfeld der Bundestagswahl 2021 kontrovers diskutiert. Die Frage nach der CO²-Bepresiung erhitzt die Gemüter und die Frage, ob Klimaschutz nur eine Sache für Reiche ist, wird in der politischen Debatte polemisch geführt.
In der Podiumsdiskussion gehen wir der Frage nach: Wie kann konsequenter Klimaschutz aussehen, der die Gesellschaft im Ganzen im Blick hat. Wie kann der Umbau zu einer sozial gerechten und ökologisch nachhaltigen Gesellschaft gestaltet werden? Wie können notwendige Maßnahmen zum Klimaschutz sozial abgefedert werden? Und wie sieht die Perspektive in einem Land des globalen Südens aus? Welche konkreten Herausforderungen stellen sich in Kenia, das massiv von den Auswirkungen der Klimakrise betroffen ist?

Es diskutieren:
Christoph Bals, German Watch, politischer Geschäftsführer
Sophia Morad, Fridays for Future Bonn
Zwischenruf: Jörn Unterburger, Caritas Bonn, tbc
Projektvorstellung:
Ole Kaunga, IMPACT, Kenia (zugeschaltet)
Moderatorin: Johanna Holzhauer, Journalistin
Einladende Organisationen: Ev. Forum, Kath. Bildungswerk, Friedenskooperative, Konsortium ZFD
Webinar logo
* Required information
Loading