Meeting Register Page

family-life-balance
Deine „To Do“-Liste ist lang, du hast 1000 Dinge in deinem Kopf – bloß nichts vergessen! Arzttermine, Schulveranstaltungen, Projektabgabe, Rechnungen überweisen, Kindergeburtstag, Fotobuch erstellen… Du hast das Gefühl, dass alles an dir hängenbleibt und sich die ganze Familie komplett auf dich verlässt? Dass alle an dir zerren – jeder in eine andere Richtung. Einmal vierteilen bitte! Und dann bekommst du auch noch zu hören „Kannst du mich bitte daran erinnert, dass..“ Im Schweinsgalopp rast du durch die Woche und zack: Wieder Freitag. Die „To Do“-Liste? Ein Blick darauf zeigt: Wieder nur die Hälfte geschafft.
Wie um Himmels Willen machen das die anderen? Verlassen morgens schick im gebügelten (!) Outfit das Haus. Nägel tadellos lackiert. Spontanbesuch? Kein Problem – die Bude ist blitzeblank. Und während eine Bekannte vom Yoga erzählt („Zwei Mal die Woche muss ich da einfach hin!“) denkst du dir: „Ich bin froh, wenn wir alle in halbwegs sauberer Kleidung pünktlich das Haus verlassen.“ Sport? Seit Jahren nicht mehr. Bügeln? Wird überbewertet. Und was um Himmels Willen soll ich heute Abend schon wieder kochen?“
STOPP! Du kennst das? Dann bist du damit nicht alleine! Viele Mütter sind einer wahnsinnig hohen Erwartungshaltung ausgesetzt – Erwartungen der Gesellschaft, des Arbeitgebers, der eigenen Familie. Dazu kommen die Ansprüche an sich selbst und das erdrückende Gefühl, dass jeder denkt er könne sich in das doppelte Netz deiner Alltagsorganisation fallen lassen. Dein Kopf schwirrt, er ist einfach zu voll und du willst daran jetzt was ändern!
Ich zeige dir, wie du Prioritäten setzt und dein Mental Load reduzierst. Wie du in ein paar Minuten viel (aber nicht alles) schaffst, wo die Stolpersteine im Alltag liegen und dass Organisation einfach das A und O ist. Wir finden einen Weg, dass du nicht mehr im Galopp, sondern höchstens noch im Trab durch die Woche kommst!
Loading
* Required information